Empfehlen Sie ein Produkt
Senden Sie uns Ihren Tipp. Was passt in unseren Guide?
LOHAS SHOP Buch + Musik
 
 

RSS Feed 2.0

Information

DokumenteErstellungsdatum

Sortieren nach : Name | Datum | Zugriffe [ aufsteigend ]
Bitte geben sie Ihre Antworten hier ab, übersenden Sie diese an 
waswirtun.de, Konradstr. 22, 79100 Freiburg, oder per FAX 0761 / 28 55 822. 
Oder das Formular online unter www.waswirtun.de abrufen. Vielen Dank!
 
Zurückgehende Bestände unentbehrlicher Ressourcen. Weltweit werden schätzungsweise 50,000 - 70,000 Pflanzenarten in traditioneller und moderner Medizin genutzt. Diese Arten tragen einen erheblichen Teil zur Gesundheitsversorgung der Menschheit bei.
Wie neue Materialien die Textilwirtschaft nachhaltig verändern - von Alexandra Hildebrandt.  „Nie war die Bereitschaft zum nachhaltigen Konsum so groß wie heute“, sagt Thomas Perry vom Heidelberger Marktforschungsinstitut Sinus Sociovision.(1) Den bewussten und mündigen Konsumenten von heute, die sich nicht blenden lassen und gut informiert sind, genügt es längst nicht mehr, gute Qualität zu einem niedrigen Preis zu kaufen.

FLASH Banner Maße 468X60

Link im Movie auf http://www.Loihas-Guide.de 

Aus dieser Praxis heraus ist der Leitfaden entstanden. Er kann als praxisorientierte  Handreichung dienen für eine nachhaltige Stadtentwicklung und zur Stärkung eines demokratisch organisierten Wohnungsbaus. Er ist zunächst gedacht für engagierte Gründer und für Einsteiger in selbstorganisierte Wohnprojekte als Alternative zum herkömmlichen Wohnungsmarkt. Er kann aber auch interessierte Wohnbauunternehmen oder Bauträger darin unterstützen, in ihren Wohnungsbauprojekten Partizipation und Selbstorganisation der Nutzer/innen mit Erfolg zu praktizieren. Der Leitfaden soll auch Grundlage sein für ehrenamtliche Beratung und Zusammenarbeit im interdisziplinär besetzten WohnWerkstatt-Team sowie für professionelle Projektentwicklung und –begleitung neu entstehender Wohnprojekte.
Ökologisches Bauen und Wohnen - Im gemeinschaftsorientierten Wohnen planen Menschen für sich und für lange Zeit, wo und wie sie leben wollen. Dabei setzen sie sich bewusst mit ökologischen Fragen
auseinander. Da sie für die eigene Zukunft planen, haben sie – im gegebenen finanziellen Rahmen – auch die Gestaltungsmacht, ihre Vorstellungen zu verwirklichen.
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 1 - 5 von 12