Coop mit LOHAS Konzept erfolgreich


Schweizer Handelskonzern Coop: Umfangreiche Umsetzung für die LOHAS Zielgruppe erfolgreich im Handel. Die ausführende Agentur aus München meldet: "Werteorientiertes Markendesign für die neuen Produktmarken der Coop Versicherung. Im Fokus des Engagements: die Marketingzielgruppe der "LOHAS" (Lifestyle of Health and Sustainability)."

 
Get Flash to see this player.
 

Produktsuche

Empfehlen Sie ein Produkt
Senden Sie uns Ihren Tipp. Was passt in unseren Guide?
LOHAS SHOP Buch + Musik
 

RSS Feed 2.0

Magazin arrow Portalsuche
Garmisch-Partenkirchen mit neuem Leitbild Drucken E-Mail

Side Story
Vorzeigeprojekt für Öko-Tourismus

In Sachen Umweltschutz und Bio gilt das Zeulenrodaer Hotel längst als Musterschüler in der Branche. Vor zwei Jahren ließ der Chef das gesamte Haus zum ersten Bio-Tagungshotel Europas umkrempeln: Gekocht wird im Restaurant seitdem nur noch mit Bio-Produkten, vorwiegend aus der Region. Bestes Tagungshotel in Deutschland, Gewinner des "International Spirit at Work Award" für ethische Geschäftspraktiken, der 1. Platz beim Grand Prix der "Tagungshotels zum Wohlfühlen". spiegel

Der bekannteste Ort der bayerischen Alpenregion stellt sich neu auf. Mit einer nachhaltigen Marken- und Marketingoffensive unterstreicht Garmisch-Partenkirchen seinen Anspruch, alpine Urlaubserlebnisse auf höchstem Niveau zu bieten. Der renommierte Urlaubsort am Fuße der Zugspitze bezieht im umkämpften Tourismusmarkt stärker Position und verlässt sich dabei nicht allein auf seinen großen Namen.

Dabei setzt Garmisch-Partenkirchen Tourismus auf die Entwicklung einer neuen strategischen Ausrichtung als Basis für eine starke Markenidentität. Dieses Ziel wurde im Gemeinderat seinerzeit einstimmig beschlossen und innerhalb von nur acht Monaten durch die Touristiker des Ortes umgesetzt. Dabei wurde nicht nur der in die Jahre gekommene Außenauftritt runderneuert. Es wurde vielmehr ein Prozess gestartet, der die Marschrichtung der nächsten Jahre definiert. „Wir haben die Voraussetzungen geschaffen, um den touristischen Markt auch künftig aktiv mitgestalten zu können“, so Thomas Schmid,
1. Bürgermeister Garmisch-Partenkirchens.

Der Weg zur neuen Marke „Garmisch-Partenkirchen“ ist ganzheitlich angelegt: Orientierung gibt das neue touristische Markenleitbild mit Werten, Identität und Stärken, die in einer zentralen Vision ihren Ausdruck finden: Schmetterlinge im Bauch bei allen Gästen – vor, während und nach ihrem Urlaub in der traditionsreichen Marktgemeinde.

Gemeinsam für den Ort und die Urlauber
Verantwortlich für diesen Prozess ist Tanja Reiter, Leiterin Marketing & Public Relations bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus. Die 35-jährige Diplom-Kauffrau hat die Neuausrichtung in den letzten Monaten mit Hochdruck vorangetrieben und bei ihrer Strategieentwicklung immer wieder auch auf Input aus dem Ort gesetzt: Die Grundlagen zur Entwicklung des neuen Markenleitbildes wurden in einem zweitägigen Workshop geschaffen, im Rahmen dessen Meinungen und Ideen gesammelt wurden. Mit der Bildung eines Strategiekreises aus Vertretern einheimischer Leistungsträger und Interessensvertreter band sie zudem die für das Binnenmarketing wichtigen Kräfte regelmäßig in das Projekt ein. So war man sich bei der Entwicklung der Neupositionierung sicher, immer nah am Ort und an seinen Menschen zu bleiben.

„Wir möchten unsere Gäste zu persönlichen Gipfelstürmen verführen - im Ort und in der Natur“, formuliert Reiter den Anspruch. Die Möglichkeiten dazu reichen weit über das klassische Wintersportangebot hinaus: Die urbanen Zentren des Ortes, das flache Tal und die atemberaubende Bergwelt bieten hinreichend Potenzial für unvergessliche Urlaubserlebnisse – und das an 365 Tagen im Jahr. In Garmisch-Partenkirchen gibt es viel zu entdecken – da kann es gut passieren, dass man als Urlauber auch völlig neue Seiten an sich selbst entdeckt.

„Entdecke Deine wahre Natur.“
Dieser ebenso emotionale wie doppeldeutige Satz wird von nun an in Verbindung mit Garmisch-Partenkirchen häufig zu lesen sein. „In unserem neuen Slogan schwingt viel mit“, so Tourismusdirektor Peter Nagel. „Die aktuellen Themen Selfness und nachhaltiger Umgang mit der Natur bieten auf emotionale Weise großes Identifikationspotenzial für jeden.“
Ganz besonders dürften diese Themen eine Zielgruppe ansprechen, die im Premiumsegment der Tourismusbranche immer stärker umworben wird: die sogenannten LOHAS. Die Abkürzung steht für „Lifestyle of Health and Sustainability“. Damit sind Menschen gemeint, denen Gesundheit und Nachhaltigkeit besonders wichtig sind, die Wert auf Qualität und Authentizität legen. Für diese aktiven Outdoorliebhaber, die ihre Urlaubsaktivitäten bewusst und mit einem ruhigen Gewissen genießen möchten, ist Garmisch-Partenkirchen mit seiner ursprünglichen Natur und seinem infrastrukturellen Angebotsportfolio wie geschaffen.

garmisch-partenkirchen

Unverkennbar Premium-Qualität
Die neue Positionierung ist mutig, fokussierend und polarisierend: wichtige Voraussetzungen für den konsequenten Aufbau einer unverwechselbaren Markenidentität. Die Neuwieder Werbeagentur Thielker+Team kreierte das dazu passende Erscheinungsbild. Im neuen Markenzeichen wurden die beiden Ortsteile Garmisch und Partenkirchen symbiotisch vereint und treten gleichberechtigt als Absender auf. Das Grau der Berge und das Grün der Wiesen formen sich im Logo zur Kurzform GaPa. Die Bildwelt des neuen werblichen Auftritts ist geprägt von emotionalen Momentaufnahmen nah am Menschen. „Maximale Differenzierung vom unüberschaubaren Durcheinander der bunten Tourismuswerbung war uns wichtig“ so Tanja Reiter. „Mit seiner natürlichen Anmutung – sanft, aber gleichzeitig rau und ungeschliffen – demonstrieren wir nicht nur unsere Verbundenheit zur Natur, sondern haben auch die Natur des Garmisch-Partenkircheners perfekt abgebildet.“ Das neue Logo schmückt schon jetzt zahlreiche Maßnahmen, angefangen bei der Geschäftsausstattung über die Beflaggung bis hin zum Fuhrpark des Marktes. Auch eine Plakatkampagne zur lokalen Präsentation des neuen Erscheinungsbildes wurde bereits realisiert.

Das Ziel: nachhaltige Veränderung
Nun gilt es, gemeinsam mit den regionalen Leistungsträgern die bereits begonnene Strategie einer konsequenten Angebots- und Qualitätsverbesserung weiter voranzutreiben. Peter Nagel: „Wir möchten immer wieder neue Akzente setzen und den Aufenthaltstourismus für unsere Gäste noch attraktiver gestalten.“ Umfangreiche Maßnahmen für den zukünftigen Erfolg als Premium-Urlaubsort sind bereits in Vorbereitung. Dazu gehört auch der kürzlich mit vier Partnern aus dem Ort ins Leben gerufene „Innovationspreis für touristische Angebotsgestaltung“, der mit einem Preisgeld von 10.000 Euro einen zusätzlichen Impuls zur Schaffung neuer, differenzierender Angebote bietet.

„Wir werden eine der beliebtesten europäischen Alpin-Destinationen“, bringt Thomas Schmid die Vision auf den Punkt. Die ersten Schritte sind getan.

Garmisch-Partenkirchen Tourismus
www.garmisch-partenkirchen.de


 
< zurück   weiter >